AK Kunst- und Musikhochschulen

AK Kunst- und Musikhochschulen

Die Akteur:innen aus Kunst- und Musikhochschulen im Netzwerk Wissenschaftsmanagement haben sich im Jahr 2021 zu einem eigenen Arbeitskreis zusammengeschlossen. Gemeinsamer Hintergrund ist – bei allen Unterschieden zwischen den einzelnen Hochschulen – die spezifische Ausgangslage und Ausrichtung von Kunst- und Musikhochschulen. Der AK tritt in Austausch und Diskussion mit Akteur:innen anderer Hochschulformen und geht im Einzelnen den folgenden Fragestellungen und Aufgaben nach:

Fragestellungen, Aufgaben und Ziele:

  • Professionalisierung des Hochschul- und Wissenschaftsmanagements an Kunst- und Musikhochschulen
  • Sichtbarmachung und Profilschärfung des Hochschultyps „Kunst- und Musikhochschule” im Netzwerk Wissenschaftsmanagement
  • Herausarbeiten von Bedarfen, Belangen und der jeweiligen organisatorischen Verankerung gegenüber anderen Hochschultypen sowie zwischen den künstlerischen Hochschulen je nach Sparte (Bildende Kunst, Darstellende Künste, Musik, Film, Design etc.)
  • Professionelle Strukturen in Forschung, Lehre und Transfer stärken
  • Qualitätsmanagement und Lehrentwicklung integrativ als Hochschulmanagement und -entwicklung denken und praktizieren
  • Facetten von Hochschul- und Wissenschaftsmanagement im Gesamtzusammenhang der deutschsprachigen Kunst- und Musikhochschulen diskutieren und entwickeln
  • Kontakt zu anderen Verbünden sowie Schnittstellen zu Initiativen und Interessenvertretung herstellen. Wo möglich, gemeinsam agieren
  • Die Initiative Einzelner – in fairer Kooparenz – ermöglichen
  • Neue Fragen auf alte Antworten finden

Über Erweiterung des AK durch interessierte Kolleg:innen weiterer Kunst-& Musikhochschulen freuen wir uns!

Kontakt

Bea Böckem
beate.boeckem(at)zhdk.ch; Telefon +41 43 446 2013

Jürgen Reimann
juergen.reimann(at)rsh-duesseldorf.de; Telefon +49 211 239227 24