Jahrestagung 2020

Jahrestagung des Netzwerks Wissenschaftsmanagement! e. V. am 27./28. Februar 2020 zu Gast an der Hochschule Osnabrück

#netzwerkwissenschaftsmanagement


Einladung

Liebe Mitglieder des Netzwerks Wissenschaftsmanagement, liebe Wissenschaftsmanagerinnen und Wissenschaftsmanager, liebe Interessierte,

wir laden Sie herzlich – auch im Namen der Osnabrücker Kolleg*innen – zu unserer Jahrestagung 2020 unter dem Titel „Wissenschaftsmanagement braucht Personalmanagement: Herausforderungen, Best practice und Zukunftsvisionen“ ein.

Wie in den Vorjahren ist die Jahrestagung des Netzwerks Wissenschaftsmanagement der wichtigste Treffpunkt des Wissenschaftsmanagements im deutschsprachigen Raum und zugleich Kommunikationsbörse des Berufsfelds. Mitglieder und Interessierte vernetzen und informieren sich hier über Hierarchien, Institutionen und Länder hinweg. Die Jahrestagung stellt mit Vorträgen, Workshops und offenen Formaten den kollegialen Austausch und die Diskussion auf Augenhöhe bewusst in den Vordergrund.

Zum Tagungsthema

Personalmanagement ist ein zentrales Handlungsfeld für den Erfolg jeder Organisation. Das gilt auch für Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen. Für deren große Herausforderungen, wie unter anderem Exzellenzinitiative, Hochschulpakt, Pakt für Forschung und Innovation, aber auch Digitalisierung und Internationalisierung braucht es exzellentes Personal – auch im Wissenschaftsmanagement. In der gelebten Praxis der Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen fokussiert sich vor allem Personalentwicklung noch zu oft auf die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Die Jahrestagung 2020 möchte deshalb einen Rahmen schaffen, Erkenntnisse und Erfahrungen zu den Zielsetzungen, Konzepten und Zukunftsvisionen des Personalmanagements für das Wissenschaftsmanagement zu thematisieren und auszutauschen.

Die Tagung wird dabei den gesamten Prozess des Personalmanagements – von der Personalplanung und Rekrutierung über die Personalentwicklung bis zum Off-Boarding – in den Blick nehmen und darüber hinaus das Zusammenspiel dieser Prozessschritte mit Fragen von Führung und Führungskultur sowie Organisationsentwicklung beleuchten. Ziel ist es, anhand konkreter Fallbeispiele und Visionen eine Diskussion zu Genese, Konzepten, Umsetzung und Erfolg/Misserfolg von Personalmaßnahmen im Wissenschaftsmanagement zu ermöglichen. In den geplanten Vorträgen, Workshops, Diskussionsrunden und Podien sollen dazu u.a. folgende Fragen diskutiert werden:

  • Wie systematisch erfolgt die Personalplanung im Wissenschaftsmanagement?
  • Welche finanziellen, organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen beeinflussen die Personalplanung, -rekrutierung und das Halten von Mitarbeiter*innen?
  • Wie professionell wird Personalrekrutierung betrieben? Inwieweit werden Anforderungen wie Internationalität und Diversität dabei berücksichtigt?
  • Welche Kompetenzen brauchen Wissenschaftsmanager*innen? Welche Fort- und Weiterbildungsangebote speziell für den Bereich Wissenschaftsmanagement gibt es? Und welche Zukunftskompetenzen lassen sich identifizieren?
  • Inwieweit findet Personalentwicklung für Wissenschaftsmanager*innen systematisch statt? Welche horizontalen und/oder vertikalen Karriereoptionen existieren?

Wir freuen uns, Sie auf der Jahrestagung begrüßen zu dürfen und hoffen, dass Sie die Jahrestagung zur Wissenserweiterung und als Austauschplattform für sich nutzen.

Euer/Ihr
Arbeitskreis Jahrestagung & Vorstand des Netzwerks Wissenschaftsmanagement! e.V.

Programm
Zum Programm

Registrierung
Sie verlassen über den folgenden Registrierungs-Link unsere Seite und gelangen auf die Seite der TUBS GmbH, die von uns mit der Registrierung zur Jahrestagung beauftragt ist.
Zur Registrierung

Hotel früh buchen – Kontingente bis 31.01.2020
Zur Hotelliste